Lüftung

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)

In Vorbereitung der Novellierung der EnEV 2009 hat das BMVBS Kosten erfolgter Sanierungen untersucht und diese in einem Gutachten veröffentlicht. Nachstehende Kosten sind dieser Untersuchung entnommen.

 

Berücksichtigte Kosten

Berücksichtigt sind alle Kosten für die Komponenten der Lüftungsanlagen wie z. B.

  • das Wärmetauscheraggregat, Nachheizregister, Frostschutzmittel, die Steuerung und Rege-lungstechnik inkl. Fühlern, Fernbedienungen oder Schalter,

  • das Kanalnetz mit allen Schalldämpfern, Ventilen und Außenhauben, Muffen, Rohrleitungen und Abzweigen inkl. aller Formteile, Dichtungen und Isolierungen, Filter

  • alle Maurerarbeiten wie das Durchbrechen und Schließen von Maueröffnungen oder Dä-chern inkl. der dazu erforderlichen Materialien inkl. Brandschutz und Bauschuttentsorgung

  • sowie besondere Leistungen wie die Planung der Anlagen, Inbetriebnahme, Funktionsprüfung und Einweisung inkl. eventuell erforderlicher Revisionspläne.


Eventuell entstehende Kosten für das Einkoffern von Lüftungsrohrleitungen im Innenbereich (Leichtbau) konnten auf Basis der Kostenfeststellungen nicht immer eindeutig der Lüftungsanlage zugeordnet werden. Sofern dies möglich war, wurden diese Kosten erfasst.

 

Energiebedingte Mehrkosten

Der Einsatz von Abluftanlagen dient in erster Linie zur Gewährleistung einer dauerhaft hohen Raumluftqualität in den Wohnräumen. Abluftanlagen sind damit primär keine Maßnahme zur Energieeinsparung, sondern sichern vielmehr einen zeitgemäßen Luftqualitätsstandard.


Derartige Anlagen kosten für eine 70 m²-Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ca. 2.300 €.
Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung erfüllen zunächst die gleiche Funktion. Darüber hinaus führen diese Anlagen durch die Wärmerückgewinnung aber noch zu einer Reduzierung der Lüftungswärmeverluste und somit zur Energieeinsparung – zu entsprechenden Mehrkosten. Die energiebedingten Mehrkosten resultieren somit aus der Differenz der Kosten für Anlagen mit Wärmerückgewinnung zu den Kosten für eine zentrale Abluftanlage.
Nach den oben dargestellten Kostenfunktionen betragen die Kosten für eine effiziente Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung (Temperaturbereitstellungsgrad > 80 %) in einer 70 m²-Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ca. 4.800 €. 

Die energiebedingten Mehrkosten betragen entsprechend 2.500 € für die Anlage mit Wärmerückgewinnung pro 70m2 Wohnung im Mehrfamilienhaus.

Im Einzelfall hängen die Kosten jedoch stark von den gegebenen baulichen Voraussetzungen ab.
Quelle: Vollkosten und Kostenfunktionen BMVBS-Online-Publikation, Nr. 07/2012

Einfamilienhaus

Hier kann mit Kosten von 10.000 bis max. 20.000 € kalkuliert werden.

Im Einzelfall hängen die Kosten jedoch stark von den gegebenen baulichen Voraussetzungen ab.

 

Sole-Erdwärmetauscher

Ein Sole-EWT-Set kostet ca. 2.000 €.


Der Tiefbau bringt die wesentlichen Kosten mit sich: Bei Verlegung im Arbeitsraum eines Kellers lassen sich geringe Zusatzkosten für die Einbettung des Rohres von ca. 5 €/lfm erreichen.
Bei freier Verlegung sind für Graben und Verfüllung Kosten von ca. 50 €/lfm anzusetzen.

Unter günstigen Voraussetzungen liegen die Kosten für einen Sole-EWT beim Einfamilienhaus bei ca. 2.750 €, die Kosten können aber auch wesentlich höher liegen. 

 

Luft-Erdwärmetauscher

 

Bei 30 m Rohr DN 200,  Ansaugdom und Wanddurchführung ca. 1.500- €. Evtl. kommen Frachtkosten dazu.
Der Tiefbau bringt die wesentlichen Kosten mit sich: Bei Verlegung im Arbeitsraum eines Kellers lassen sich geringe Zusatzkosten für die Einbettung des Rohres von ca. 5 €/lfm erreichen.
Bei freier Verlegung sind für Graben und Verfüllung Kosten von ca. 50 €/lfm anzusetzen.

Unter günstigen Voraussetzungen liegen die Kosten für einen Luft-EWT beim Einfamilienhaus bei ca. 2.500 €, die Kosten können aber auch wesentlich höher liegen.

 

Luftbrunnen

Ein Luftbrunnen kostet ca. 2.500 € zzgl. Tiefbauarbeiten, Grubenauskleidung und Filtermaterial.

Nach oben