Bauen 2021

40plus PV 

Ab 01.01.2021 müssen alle Neubauten in  den neuen Standard des „Niedrigstenergiegebäudes“ erfüllen.

Dieser Standard ist in Deutschland noch nicht festgelegt.

 

Niedrigstenergiegebäude

 

Artikel 9 der Richtlinie 2010/31/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. Mai 2010 über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden, ABl. L 153 vom 18.6.2010, S. 13, ABl. L 155 vom 22.6.2010, S. 61 (EU-Gebäuderichtlinie) verpflichtet die Mitgliedstaaten, sicherzustellen, dass ab 2021 alle neuen Gebäude als Niedrigstenergiegebäude ausgeführt werden. Für Nichtwohngebäude der öffentlichen Hand gilt diese Pflicht schon ab 2019.

Die EU-Gebäuderichtlinie definiert ein Niedrigstenergiegebäude als „ein Gebäude, das eine sehr hohe Gesamtenergieeffizienz aufweist.

Der fast bei Null liegende oder sehr geringe Energiebedarf sollte zu einem ganz wesentlichen Teil durch Energie aus erneuerbaren Quellen — einschließlich Energie aus erneuerbaren Quellen, die am Standort oder in der Nähe erzeugt wird — gedeckt werden“.

 

Das sich in Deutschland aktuell im Gesetzgebungsverfahren befindliche Gebäudeenergieesetz (Zusammenführung EnEV und EEG) nähert sich diesem Thema.

 

Auszug aus der Gesetzesvorlage:

Für die Errichtung neuer Gebäude gilt künftig ein einheitliches Anforderungssystem, in dem Energieeffizienz und Erneuerbare Energien integriert sind. Die ordnungsrechtlichen Vorgaben folgen weiterhin dem Ansatz, den Primärenergiebedarf von Gebäuden gering zu halten, dazu den Energiebedarf eines Gebäudes von vorneherein durch einen energetisch hochwertigen baulichen Wärmeschutz (insbesondere durch gute Dämmung, gute Fenster und Vermeidung von Wärmebrückenverlusten) zu begrenzen und den verbleibenden Energiebedarf zunehmend durch erneuerbare Energien zu decken.

 

Durch einen hochwertigen baulichen Wärmeschutz wird sichergestellt, dass auch Erneuerbare Energien so effizient wie möglich genutzt werden.

 

Als Anforderungsniveau für die Errichtung von Nichtwohngebäuden der öffentlichen Hand soll der KfW-Effizienzhausstandard 55 festgelegt werden, der Niedrigstenergiegebäudestandard für den privaten Neubau wird erst ist in einer zweiten Stufe fest gelegt.

Es ist davon auszugehen, dass in der Novellierung des GEG das Effizienzhaus 55 auch im privaten Neubau als Standard festgelegt wird.

 

Wenn Sie heute ein Gebäude so bauen wie es die aktuelle EnEV mindestens vorschreibt, haben Sie 2021 ein Gebäude das nicht mehr dem dann üblichen Standard entspricht! 

 

 back