Kellerdecke

Inhalt

Allgemein
Randbedingungen
Dämmstoffe
Kappendecke
Kosten

 

Allgemein

Kellerdecken unsaniert

Gegen kalte Füße im im Erdgeschoss hilft die Dämmung der Kellerdecke, dann sinken die Heizkosten und Wohnkomfort im Erdgeschoss verbessern sich merklich. Die Kellerdeckendämmung ist eine der rentabelsten Sanierungsmaßnahmen.

  

Randbedingungen

Diese rechtlichen Bedingungen müssen bei der Sanierung ihrer Kellerdecke eingehalten werden.
EnEV U-Wert

<= 0,30 W/m2K

KFW U-Wert
(Einzelmaßnahme)

<= 0,25 W/m2K

EnEV Unternehmererklärung § 26a
Der Unternehmer hat dem Eigentümer unverzüglich nach Abschluss der Arbeiten schriftlich zu bestätigen, dass die von ihm geänderten oder eingebauten Bau - oder Anlagenteile den Anforderungen der EnEV entsprechen.

Die Unternehmererklärung ist von dem Eigentümer mindestens fünf Jahre aufzubewahren.

Der Eigentümer hat die Unternehmererklärungen der nach Landesrecht zuständigen Behörde auf Verlangen vorzulegen.

 

Dämmstoffe

Im Handel sind diverse natürliche, künstliche, organische oder anorganische Dämmstoffe erhältlich,
die die Anforderungen an eine Kellerdeckendämmung in unterschiedlichsten Ausprägungen erfüllen.

Hinsichtlich ihrer Lieferform unterscheidet man Einblasdämmstoffe, Mattendämmstoffe,
Plattendämmstoffe und Schüttdämmstoffe.

 
Hier eine Bewertung unterschiedlicher Dämmstoffe:
 
Daemstoffvergleich
Spezielle Kellerdecken-Dämmsysteme sind einfach zu verarbeiten und optisch ansprechend. Auch ohne zusätzliche Armierung ist ein ausreichender Schutz vor mechanischer Beschädigung gegeben. 

Bei diesen Systemen entfallen die zusätzlichen Kosten für einen Armierungsputz.
 Rockwool Planarock

Quelle: Rockwool

 

 

Kappendecke

 In vielen älteren Gebäuden ist eine Kappendecke eingebaut.

 

KD Kappendecke

Hohlräume sind unbedingt vermeiden um die Bildung von Kondenswasser zu verhindern. Dieses führt zu Korrosion bei den Eisenträgern der Decke!

 

Kosten

Vollkosten ca. 30 bis 60 Euro/m2

Energiebedingte Mehrkosten

Die Grundkosten für eine nachträgliche unterseitige Dämmung einer Kellerdecke (geklebt, gedübelt und gespachtelt) 26,50 €/m² Bauteil.

Diese Grundkosten enthalten alle Nebenaufwendungen für z. B. die Demontage und Montage von Deckenleuchten, Aussparungen von Rohrleitungen, das Kürzen von Türen und Verschlägen oder das Ein- und Ausräumen von Kellern sowie das Kleben und Schleifen der Dämmplatten.

Die zuwachsenden Kosten betragen 1,04 €/cm Dämmstoff/m² Bauteil bei einem Wärmeleitwert von 0,035 W/(mK) und resultieren im Wesentlichen aus den zusätzlichen Kosten für den Dämmstoff.

Soll der Dämmstoff zum Schutz vor mechanischer Beschädigung zusätzlich armiert werden, entstehen weitere Kosten von 16 €/m² Bauteil.

Quelle: Vollkosten und Kostenfunktionen BMVBS-Online-Publikation, Nr. 07/2012

back

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Deckendämmplatten

Kontakt

Jürgen Leppig
Energieberatung Leppig UG

[Haftungsbeschränkt]

Alfred-Delp-Strasse 11
D-97828 Marktheidenfeld

Telefon: 09391-3113
Telefax: 09391-1771
Mobil :   0171 - 2242278

Karte

Kontaktformular
Gästebuch
Impressum

Energetisch sanieren

Verluste

Strom sparen

 

Strom sparen

Aktuelle Energiepreise

Aus der Presse

für Sie ausgesucht ...

Die passende Heizung!?

daenemark-verbietet-oel-und-gasheizungen-2

Die passende Heizung!? Mit diesem Themenkomplex befasst sich mein Editorial in der Zeitschrift Energie Kompakt, dem Fachmagazin unabhängiger Energieberater.  

Neue Regeln für Bauherren

enev-2014-legt-bussgelder-bei-verstoessen-fest-2

  Hausbesitzer sollen weniger Energie verbrauchen und Teile ihres Gebäudes energetisch sanieren. Die Energieeinsparverordnung 2013 tritt am 01.Mai 2014 in Kraft. Auch Bauherren sollten sich darauf vorbereiten.

EnEV 2014 legt Bußgelder bei Verstößen fest

enev-2014-legt-bussgelder-bei-verstoessen-fest

Im Mai 2014 triit die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) in Kraft. Diese schreibt nicht nur vor, wie viel Energie eine Immobilie verbrauchen darf, für Hausbesitzer und Bauherren werden Bußgelder fällig, falls diese ihre gesetzlichen Pfllichten nicht erfüllen.

Öettinger schönt Subventionsbericht

oeettinger-schoent-subventionsbericht

Nach einem Bericht des EU-Kommissariats von Herrn Öttinger fördert die Europäische Union Atom- und Kohle-Anlagen mit ca. 100 Milliarden € mehr als erneuerbare Energien.

Dänemark verbietet Öl-und Gasheizungen

daenemark-verbietet-oel-und-gasheizungen

Energiewende in Dänemark: Verbot von Öl- und Gasheizungen  

Mythos oder Wahrheit?

Der Mythos vom eisenreichen Spinat hält sich hartnäckig und ist wohl einem Rechenfehler geschuldet

Und damit nicht genug: Das im Spinat enthaltene Eisen ist für den menschlichen Darm auch noch schlecht verwertbar.

"Argumente" im Kontext Energie greife ich in dieser Rubrik auf.

WDVS Kritiken

wdvs-kritiken


Zehn wissenschaftliche Fehlmeinungen zum Klimawandel

zehn-wissenschaftliche-fehlmeinungen-zum-klimawandel

Prof. Univ.-Doz. DI Dr. August Raggam

Die große Lüge von der Wärmedämmung

die-grosse-luege-von-der-waermedaemmung

       

Brennwerttechnik nur mit Flächenheizung

brennwerttechik-nur-mit-flaechenheizung

  Häufig wird behauptet, dass eine Brennwertheizung nur mit mit einer Flächenheizung funktioniert.   Ist diese Aussage richtig?

Photovoltaik rechnet sich nie.

photovoltaik-rechnet-sich-nie

  Über Photovoltaikanlagen wird immer wieder verbreitet, dass diese bei der Herstellung mehr Energie verbrauchen als diese jemals wieder erzeugen, mehr Emissionen freisetzen als sie hinterher einsparen und noch dazu die Stromkosten nach oben treiben.

back